Empowerment-Workshop by Feli

*Trans*itionierende Körperwahrnehmung*

14-18Uhr Zollschuppenstraße 11, EG rechts

Eingeladen sind: Trans*personen
Dauer: ca. 4h

Wir werden als Trans*personen sowohl exotisiert als auch stigmatisiert. Sind ständig damit konfrontiert etwas „besonderes“ zu sein. Es ist für viele Trans*personen schwierig unter diesen Bedingungen zu bemerken wer wir eigentlich sind. Unsere, teils sich verändernde, Körper, Gefühle und Sexualität wahrzunehmen. Es fühlt sich gut an eine passende Beziehung zu dem eigenen Körper und der eigenen Sexualität aufzubauen. Dabei hat keine_R das Recht uns diese abzusprechen. Welche Wörter, Berührungen und Handlungen fühlen sich richtig und gut an? Was tust Du weil es von Dir so verlangt/zugewiesen wird? Lebst Du die Sexualität die zu Dir passt oder folgst Du unpassenden Wünschen und Zuweisungen anderer? Lasst uns entdecken was sich gut anfühlt. Uns nicht lange an Diskursen und Theorien aufhalten sondern lernen uns einfach nur so lieben wie wir sind. Durch praktische Körperarbeit wird das Bewusstsein und das Gefühl für den eigenen Körper im Kontext zur Wahrnehmung des eigenen Geschlechts, Körpers und der Sexualität gefördert. Begib dich in unserem sicheren Rahmen auf die lustvolle Reise zu Dir selbst und versuch dich in diesem Workshop von Fremdzuweisungen zu befreien.

Emy Fem ist eine Sexarbeiterin, workshopleiterin und Aktivistin mit einem transitionierenden transgendered Körper. Sie arbeitet auf unterschiedlichsten Ebenen an den Themen Körper und Sexualität. Den workshop „trans*itionierende Körperwahrnehmung“ hat sie in unterschiedlichen Kontexten mit verschiedenen Workshopleiter_Innen mehrfach angeboten und verändert.

www.emyfem.net